Zugegeben: Mein Bedarf an Heels war 2019 nicht besonders groß, aber das kann sich 2020 ja auch schnell wieder ändern. Beruhigend zu wissen, dass ich dafür bereits gut ausgestattet wäre!

Der Kopf ist aufgrund meiner Körperlänge meistens recht hoch aber deshalb nicht zwingend immer hoch erhoben. Das vergangene Jahr war geprägt von einer intensiven Lernkurve. Die Waage schlägt zu Gunsten der positiven Erfahrungen aus, aber die würden wir wohl weniger schätzen gäbe es nicht auch die Herausfordernden. <few> wurde dieses Jahr der Öffentlichkeit vorgestellt und alles, was ich mir die vorherigen 1 1/2 Jahre in meiner wohl geschützten Käseglocke überlegt hatte, konnte schonungslos beurteilt und bewertet werden. Es ist nicht so, dass ich mich mit jeder Menge Kritik hätte auseinandersetzen oder mit vielen Hindernissen kämpfen müssen. Ganz im Gegenteil! Das Feedback auf <few>, das Konzept, die Qualität und den neuen Weg war durchgängig wohlwollend und unterstützend, die kritischen Gedanken waren nur in meinem Kopf – das ist wohl etwas, was viele von uns kennen.

Ich wage zu bezweifeln, dass Coco Chanel und ich unter der Definition von Standards dasselbe verstehen würden, denn hier gibt es wohl einen größeren Raum zur Interpretation. Hätte mich Anfang des Jahres jemand nach meinem Standard gefragt, wäre ich davon überzeugt gewesen, dass ich mir darüber vollkommen klar bin! Nein, auch da musste/wollte ich mir dieses Jahr noch einmal die Graustufen ansehen. Neben ein paar zusätzlichen persönlichen Standards hat sich vor allem der Maßstab an meine Arbeit geändert. <few> zu gründen und dabei das Maximum an Wirksamkeit zu erfahren, hat meinen Anspruch an ein wirksames Leben nur noch gesteigert.

Aus dem Wunsch heraus, ein aktiver Teil des Wandels in der Mode zu sein, sind zwei weitere Projekte gewachsen, die sich genau diesem Wunsch verschrieben haben: Thefewview (www.thefewview.com) richtet sich an Unternehmen, die diesen aktiven Wandel konsequent mit gehen möchten. V.I.N. Vintage (www.vin-vintage.com) steckt noch in den Kinderschuhen: Hier setzen wir auf den qualitativen Standard vergangener Dekaden, um eine optimale nachhaltige Ergänzung zu <few> zu schaffen.

Das Zitat von Coco Chanel hat mich nicht deshalb angesprochen, weil es das vergangene Jahr so treffend beschreibt, sondern weil es das Ergebnis eines anspruchsvollen, klaren, konsequenten und ausdauernden Jahres 2019 und gleichzeitig der beste Vorsatz für 2020 ist!

Ich wünsche Euch einen großartigen Start in das neue Jahrzehnt! Und nicht vergessen,

´Keep your heels, head and standards high.´

PM